Stuhl ist nicht gleich Stuhl. Diese Formel ist einer unserer Grundsätze.

Jedes Projekt muss von Anfang an individuell geplant werden, dass am Ende die optimale Lösung das Ergebnis ist.

Zuerst steht der Wunsch des Kunden im Vordergrund. Was wird gewünscht?
Feste, klappbare oder einschiebbare  Schreibplatte, Auflagepolster, Armlehne, Lüftung, Säule, Traverse, Standrohr, Elektifizierung, Form und vieles andere mehr. Die Liste der Fragen ist lang. Hier stehen wir  Ihnen gerne mit unserer langjährigen Erfahrung zur Seite.

Danach müssen alle baulichen Begebenheiten berücksichtigt werden.

Soll es eine Komplettlösung sein, Hörsaalgestühl mit einer neuen Podestunterkonstruktion?

Oder bleibt die alte Unterkonstruktion bestehen?

Wie ist Anordnung der Reihen, radial, versetzt oder gerade?

Wie  groß ist der Reihenabstand (Entfernung der Stuhlreihen hintereinander), die Stufehöhen, das Achsmass (Stuhlmitte bis Stuhlmitte).

Wie ist die Fußbodenbeschaffenheit zur Befestigung?
Oft sind z.B. auch nicht lösbare Befestigungen vorhanden, die übernommen werden müssen usw. Das wird von unserem technischen Personal vor Ort aufgenommen und ausgearbeitet. 

Zu guter Letzt wird noch Holzart, Bezugsstoff und Farbgestaltung festgelegt. Die Stahlteile werden nach RAL pulverbeschichtet. Die Holzteile können nach RAL oder NCS gebeizt/lackiert werden oder mit Hilfe von Klarlack ihre natürliche Farbe behalten.
Ob mehrfarbig oder vereinzelt, der Phantasie sind da kaum Grenzen gesetzt.  
Alle diese Komponenten werden zusammen geführt um am Ende die größtmögliche Anzahl an Sitzplätzen zu erhalten, mit einem optisch ansprechenden Stuhl, der ein angenehmes, ergonomisches  Sitzen und Arbeiten für den Studenten/in ermöglicht.

Feste Schreibplatte

Hörsaalgestühl mit fester Schreibplatte, ist die ursprüngliche feste Bestuhlung in Lehrräumen.

Sie wird heute noch eingesetzt, wenn eine größtmögliche Ablage bzw. Arbeitsfläche benötigt wird.

Da das vorgeschriebene Durchgangsmaß einzuhalten ist, ist der Sitzkomfort bei dieser Variante eingeschränkt oder der Platzbedarf erhöht. (Reihenabstand)

Hier bieten wir Ihnen auch eine Zwischenlösung mit geteilter Schreibplatte an.

Klappbare Schreibplatte

Die am häufigsten eingesetzte und bewährteste Variante, ist die Bestuhlung mit einer Klappbaren Schreibplatte. Hier ist die optimale Lösung zwischen Komfort-Platz und Design möglich.

Sie können wählen zwischen einem Dosendrehbeschlag aus Polyamid oder dem klassischen Scherenbeschlag.

Die Platte selber besteht auch hochverpressten Buchenfurnierlagen und kann, ganz nach Wunsch, belegt werden mit einem Hochdruckschichtstoff (HPL), mit einem Edelholz furniert oder einfach Ihre natürlich Farbe und Optik behalten.

Einschiebbare Schreibplatte

Die vielleicht eleganteste Lösung ist die einschiebbare Schreibplatte.

Geführt in einem Spezialbeschlag, ist die Schreibplatte im heruntergelassenen Zustand von vorne nicht mehr sichtbar.

Belüftetes Gestühl

Um ein gutes Raumklima zu schaffen, ist es oft unerlässlich eine Belüftung einzusetzen.

Diese kann sowohl über die Podestkonstruktion (Druckkammer) als auch über das Gestühl erfolgen.

Oft sind auch hier alte Lüftungsauslässe vorhanden, die in das neue Gestühl integriert werden müssen. 

Referenzen